Private Krankenversicherung

Sie haben PKV- Schulden?

Wenn Sie die monatlichen Zahlungen der Beiträge kaum mehr leisten können, dann habe ich für Sie eine simple Lösung mit einfacher Handhabung. Häufig sind nämlich die Beiträge, die Sie für Ihre Private Krankenversicherung zu zahlen haben, ausgesprochen hoch und können, bei einer ohnehin schon angespannten finanziellen Lage, zu einer großen Belastung werden. Sollten also PKV Schulden für Sie ein Problem darstellen, dann rufen Sie mich einfach unverbindlich an, damit wir Ihre individuelle Situation gemeinsam erörtern können!

Sie sprechen mit einem Experten, der über eigene Erfahrungen auf diesem Gebiet verfügt, also aus der Praxis für die Praxis, wobei jedoch keine Rechtsberatung stattfindet.
Eine Krankenversicherung zu haben, ist hierzulande vom Gesetzgeber vorgeschrieben und ganz besonders wichtig. Wenn Sie die Beiträge nicht zahlen können, ist unter Umständen sogar eine Bestrafung möglich! Falls Sie die Frage quält, ob Sie zuerst Ihre Steuerschulden oder die Beiträge zur Privaten Krankenversicherung zahlen sollen: Mit meiner Hilfe finden Sie einen Ausweg aus Ihrer Krise!

Der „Notlagentarif“ in der Privaten Krankenversicherung

Ihre Versicherungsgesellschaft stuft Sie, sollten Sie über einen längeren Zeitraum Ihre Beiträge nicht zahlen können, in einen sogenannten „Notlagentarif“ ein. Auch kann diese, wie jeder andere Gläubiger, die bereits entstandenen Schulden einklagen und sogar Vollstreckungsmaßnahmen, beispielsweise in Form einer Pfändung, einleiten!

Nach zwei Monaten säumiger Zahlungen wird Sie Ihre Gesellschaft mahnen. Das hat zur Folge, dass Sie zusätzlich einen Säumniszuschlag von 1 Prozent Ihres Beitragsrückstandes in Kauf nehmen müssen. Natürlich kommen noch die Mahnkosten dazu. Wenn Sie Ihrer Versicherung zwei Monate nach der ersten Mahnung noch mindestens einen Monatsbeitrag schulden, sendet diese Ihnen eine zweite Mahnung und muss Sie darauf hinweisen, dass Ihr Vertrag ruhend gestellt wird, sofern Sie Ihre Beitragsschuld nicht innerhalb des nächsten Monats begleichen. Nach Ablauf dieser Frist erfolgt dann die Umstellung mit Beginn des nächsten Monats, wenn Sie immer noch mehr als einen Monatsbeitrag schuldig sind. Solange nun Ihr Versicherungsvertrag in Ihrer Privaten Krankenkasse ruht, sind Sie im Notlagentarif versichert, was stark eingeschränkte Leistungen zur Folge hat.

Lassen Sie es- mit meiner Hilfe- erst gar nicht so weit kommen, und rufen Sie mich einfach unverbindlich an! Ich zeige Ihnen Möglichkeiten auf, wie Sie sich wesentlich günstiger versichern können. Eine Private Krankenversicherung gibt es nämlich bereits ab 144 Euro pro Monat! Und zwar ganz ohne Selbstbeteiligung! Das ist möglich, wenn Sie offiziell für Ihre ehemalige Private Krankenversicherungsgesellschaft nicht mehr in Deutschland wohnen!

Genau dazu berate ich Sie in allen Einzelheiten! Und das Tolle ist, dass Sie dann mit dem so eingesparten Geld zum Beispiel einen Teil Ihrer Schulden tilgen können. So helfe ich Ihnen dabei, Ihre Schulden günstiger los werden zu können, denn ich bin Ihr Experte aufgrund eigener Erfahrungen- aus der Praxis- für die Praxis! Eine Rechtsberatung findet nicht statt.
Wenn Sie nun neugierig sind, mehr zu erfahren, dann freue ich mich über Ihren unverbindlichen Anruf. Denn Sie wissen ja: „Fragen kostet nichts!“